Angebote zu "Social" (31 Treffer)

Kategorien

Shops

Hahn,H.:Freie Radios als Ort d.akt.Jug.
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.11.2001, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Freie Radios als Ort der aktiven Jugend-Medien-Arbeit., Auflage: 2. Auflage von 2010 // 2. Auflage, Autor: Hahn, Harald, Verlag: ibidem // Jessica Haunschild u. Christian Sch”n GbR, Sprache: Deutsch, Schlagworte: SOCIAL SCIENCE // Social Work, Rubrik: Sozialarbeit, Seiten: 142, Informationen: Paperback, Gewicht: 194 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Irish Folk Festival - Come as a visitor - Leave...
33,70 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mit 47 Jahren ist das Irish Folk Festival (IFF) Europas älteste Tournee mit jährlicher Kontinuität. Wie schafft man es, so viele musikalische Trends und wirtschaftliche Aufs und Abs zu überdauern? ?Überdauern? ist eigentlich das falsche Wort, weil das IFF gerade wieder an Popularität gewinnt. Und das trotz eines negativen Medienumfelds. So haben z.B. Radios und TV-Sender mit hohen Einschaltquoten alle Arten von Weltmusik verbannt. Trotzdem finden die Menschen ihren Weg zum IFF. Die Fans haben verblüffende Ähnlichkeit mit Zugvögeln, die über größte Entfernungen immer wieder an den Ort zurückfinden, an dem sie flügge geworden sind. Was macht diese starke Bindung zwischen Fans und IFF aus? Es lässt sich auf einen ganz einfachen Satz bringen: Come as a visitor ? leave as a friend. Diese Philosophie steht hinter der Metamorphose, die den Käufer einer Konzertkarte zum Freund werden lässt. Das IFF ist mehr als nur ein Konzert. Es ist eine Community. Die Besucher kommen nicht nur, weil sie spannende Musik hören werden. Sie kommen, weil sie an den Festivalabenden auch Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können. Durch das Festival sind viele Freundschaften entstanden. Zwischen Musikern und Fans, Musikern und Musikern (viele tolle CDs sind der Beweis dafür), den Machern des Festivals und den Fans, aber auch zwischen Fans und Fans. Man wird ein Teil einer ganz feinen Community und sieht sich nicht nur einmal im Jahr beim Festival sondern auch über das Jahr. In einer Welt, die leider immer mehr in fragwürdige Social Media abwandert und in der Freundschaften virtuell gepflegt werden, machen wir es beim IFF immer noch persönlich. Das ist ein Teil unserer Lebensqualität. Mit ?Come as a visitor ? leave as a friend? ist aber auch das Gefühl im Herzen sehr gut beschrieben, mit dem man als Tourist die grüne Insel verlässt.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Irish Folk Festival - Come as a visitor - Leave...
16,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mit 47 Jahren ist das Irish Folk Festival (IFF) Europas älteste Tournee mit jährlicher Kontinuität. Wie schafft man es, so viele musikalische Trends und wirtschaftliche Aufs und Abs zu überdauern? ?Überdauern? ist eigentlich das falsche Wort, weil das IFF gerade wieder an Popularität gewinnt. Und das trotz eines negativen Medienumfelds. So haben z.B. Radios und TV-Sender mit hohen Einschaltquoten alle Arten von Weltmusik verbannt. Trotzdem finden die Menschen ihren Weg zum IFF. Die Fans haben verblüffende Ähnlichkeit mit Zugvögeln, die über größte Entfernungen immer wieder an den Ort zurückfinden, an dem sie flügge geworden sind. Was macht diese starke Bindung zwischen Fans und IFF aus? Es lässt sich auf einen ganz einfachen Satz bringen: Come as a visitor ? leave as a friend. Diese Philosophie steht hinter der Metamorphose, die den Käufer einer Konzertkarte zum Freund werden lässt. Das IFF ist mehr als nur ein Konzert. Es ist eine Community. Die Besucher kommen nicht nur, weil sie spannende Musik hören werden. Sie kommen, weil sie an den Festivalabenden auch Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können. Durch das Festival sind viele Freundschaften entstanden. Zwischen Musikern und Fans, Musikern und Musikern (viele tolle CDs sind der Beweis dafür), den Machern des Festivals und den Fans, aber auch zwischen Fans und Fans. Man wird ein Teil einer ganz feinen Community und sieht sich nicht nur einmal im Jahr beim Festival sondern auch über das Jahr. In einer Welt, die leider immer mehr in fragwürdige Social Media abwandert und in der Freundschaften virtuell gepflegt werden, machen wir es beim IFF immer noch persönlich. Das ist ein Teil unserer Lebensqualität. Mit ?Come as a visitor ? leave as a friend? ist aber auch das Gefühl im Herzen sehr gut beschrieben, mit dem man als Tourist die grüne Insel verlässt.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
COVID19 SAFE. PRIVATE YELLOWSTONE Social Distan...
932,78 € *
ggf. zzgl. Versand

This tour is specifically designed to keep your family safe during the pandemic while offering the amenities of a fully guided PRIVATE tour of Yellowstone. We will always maintain proper social distancing with other tourists and your guide, hike lesser known trails, frequently disinfect equipment. When we are traveling small distances between stops your family will follow an expert guide in Yellowstone's ecology, biology, and geology in your car. We will communicate along the way with high frequency radios Your guide will be able to answer all of your questions or comments as we social distance in separate cars!We will go on multiple scenic (mild to medium) hikes, stop to view rare wildlife, walk to famous hot springs and geysers, learn about Yellowstone's natural history, stop for a picnic lunch, look deep into Yellowstone's deep back country with complimentary spotting scopes and binoculars!We can meet your family at any location in YNP! Inquire about adding provided lunch!

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Irish Folk Festival 2020 - Come as a visitor - ...
34,04 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mit 47 Jahren ist das Irish Folk Festival (IFF) Europas älteste Tournee mit jährlicher Kontinuität. Wie schafft man es, so viele musikalische Trends und wirtschaftliche Aufs und Abs zu überdauern? ?Überdauern? ist eigentlich das falsche Wort, weil das IFF gerade wieder an Popularität gewinnt. Und das trotz eines negativen Medien Umfelds. So haben z.B. Radios und TV-Sender mit hohen Einschaltquoten alle Art von Weltmusik verbannt. Trotzdem finden die Menschen ihren Weg zum IFF. Die Fans haben verblüffende Ähnlichkeit mit Zugvögeln, die über größte Entfernungen immer wieder an den Ort zurückfinden, an dem sie flügge geworden sind. Was macht diese starke Bindung zwische Fans und IFF aus? Es lässt sich auf einen ganz einfachen Satz bringen: Come as a visitor ? leave as a friend. Diese Philosophie steht hinter der Metamorphose, die den Käufer einer Konzertkarte zum Freund werden lässt. Das IFF ist mehr als nur ein Konzert. Es ist eine Community. Die Besucher kommen nicht nur, weil sie spannende Musik hören werden. Sie kommen, weil sie an den Festivalabenden auch Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können. Durch das Festival sind viele Freundschaften entstanden. Zwischen Musikern und Fans, Musikern und Musikern (viele tolle CDs sind der Beweis dafür), den Machern des Festivals und den Fans, aber auch zwischen Fans und Fans. Man wird ein Teil einer ganz feinen Community und sieht sich nicht nur einmal im Jahr beim Festival sondern auch über das Jahr. In einer Welt, die leider immer mehr in fragwürdige Social Media abwandert und in der Freundschaften virtuell gepflegt werden, machen wir es beim IFF immer noch persönlich. Das ist ein Teil unserer Lebensqualität. Mit ?Come as a visitor ? leave as a friend? ist aber auch das Gefühl im Herzen sehr gut beschrieben, mit dem man als Tourist die grüne Insel verlässt.BENEDICT MORRIS & CORMAC CRUMMEY ? High voltage traditionAOIFE SCOTT & ANDREW MEANEY ? An award winning duoTHE ARMAGH RHYMERS ? Mysterious masks, myths and music of mummingBILLOW WOOD ? Neo Folk from the West of Ireland

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
FM Radios for Social Development
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

FM Radios for Social Development ab 49 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medienwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Hanna Street , Hörbuch, Digital, 1, 660min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

When elderly widow Mimi Wilson decides to sell her beloved but rundown home, she sets into motion a chain of events that will forever alter the lives of those she loves. Charming Appleton, Indiana, will get a new Git & Go in the spot where her house stands. Mimi will get to spend her Golden Years in Florida with her daughter. And her granddaughter, Kate, will get one more chance to find love and happiness. When Kate arrives back home to oversee her grandmother's estate sale, she finds the street she grew up on is in a state of decline and most of her old neighbors have moved on. Her childhood friend is hospitalized following a suicide attempt, and her high school sweetheart is recently divorced. Kate plans to spend one week in her old home town, just long enough to put her grandmother's things in order. But being back in Appleton stirs old emotions and chips away at her resolve, obscuring the best path forward. Set between 1952 and 1977, Hanna Street draws listeners into an era when there was no such thing as political correctness. Smoke free communities did not exist. The closest thing to social media was the CB radios craze. And traveling carnivals were the summer's big entertainment. Hanna Street offers a glimpse of small town life during some of the most celebrated decades in American history. 1. Language: English. Narrator: Bettye Zoller Seitz. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/078358/bk_acx0_078358_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Look Me in the Eye: My Life with Asperger's , H...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ever since he was small, John Robison had longed to connect with other people. But by the time he was a teenager, his odd habits, including an inclination to blurt out non sequiturs, avoid eye contact, dismantle radios, and dig five-foot holes, had earned him the label "social deviant". No guidance came from his mother or his father. It was no wonder he gravitated to machines, which could, at least, be counted on. After fleeing his parents and dropping out of high school, his savant-like ability to visualize electronic circuits landed him a gig with KISS. Later, he drifted into a "real" job, as an engineer for a major toy company. But the higher Robison rose in the company, the more he had to pretend to be "normal" and do what he simply couldn't: communicate. It was not until he was 40 that an insightful therapist told him he had the form of autism called Asperger's syndrome. That understanding transformed the way Robison saw himself - and the world. A born storyteller, Robison takes you inside the head of a boy teachers and other adults regarded as "defective". He also provides a fascinating reverse angle on the younger brother he left at the mercy of their nutty parents: the boy who would later change his name to Augusten Burroughs. Ultimately, this is the story of Robison's journey from his world into ours, and his new life as a husband, father, and successful small business owner. It's a strange, sly, indelible account, sometimes alien, yet always deeply human. 1. Language: English. Narrator: Mark Deakins. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/bkot/000996/bk_bkot_000996_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Look Me in the Eye: My Life with Asperger's, Hö...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ever since he was small, John Robison had longed to connect with other people. But by the time he was a teenager, his odd habits, including an inclination to blurt out non sequiturs, avoid eye contact, dismantle radios, and dig five-foot holes, had earned him the label "social deviant". No guidance came from his mother or his father. It was no wonder he gravitated to machines, which could, at least, be counted on. After fleeing his parents and dropping out of high school, his savant-like ability to visualize electronic circuits landed him a gig with KISS. Later, he drifted into a "real" job, as an engineer for a major toy company. But the higher Robison rose in the company, the more he had to pretend to be "normal" and do what he simply couldn't: communicate. It was not until he was 40 that an insightful therapist told him he had the form of autism called Asperger's syndrome. That understanding transformed the way Robison saw himself - and the world. A born storyteller, Robison takes you inside the head of a boy teachers and other adults regarded as "defective". He also provides a fascinating reverse angle on the younger brother he left at the mercy of their nutty parents: the boy who would later change his name to Augusten Burroughs. Ultimately, this is the story of Robison's journey from his world into ours, and his new life as a husband, father, and successful small business owner. It's a strange, sly, indelible account, sometimes alien, yet always deeply human. 1. Language: English. Narrator: John Elder Robison. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/rand/001247/bk_rand_001247_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot